Plastikfrei im Alltag - Mit diesen Tipps gelingt es auch Dir

In diesem Artikel beweisen wir Dir, dass weniger Plastikverbrauch keinesfalls schwierig, teuer oder unbequem sein muss. 

Kurz und knapp für Dich zusammengefasst: Halte Dich so gut es geht an diese Punkte und reduziere Plastik in Deinem Leben - Dir und der Umwelt zu Liebe🌎.

Hier kommen unsere 10 wertvollen Tipps, um im Alltag plastikfrei zu werden, mit besonderem Augenmerk auf plastikfreies Rasieren: 

  • Der erste Tipp mag simpel klingen, aber Wasser aus eigenen  Mehrwegflaschen trinken spart unglaublich viel Plastik ein. Leitungswasser ist fast überall in Deutschland bedenkenlos trinkbar, also spricht nichts dagegen sich eine Edelstahlflasche zum Trinken zu besorgen und sie einfach regelmäßig am Hahn aufzufüllen. Auch Geräte wie ein Wassersprudler können viele Plastikflaschen einsparen.
  • Umweltbewusstsein geht auch im Badezimmer: Spare Verpackungen, indem Du festes Shampoo oder Seife verwendest oder benutze Nachfüllpackungen. So vermeidest Du viel Verpackungsmüll.
  • Beim Lebensmitteleinkauf kannst Du Plastiktüten ganz einfach durch Mehrwegtüten oder Stoffbeutel ersetzen und Obst- und Gemüsenetze verwenden, um nachhaltiger zu sein.
  • Zahnbürsten machen einen großen Anteil des Plastikmülls in unseren Meeren aus. Bei der plastikfreien Zahnpflege kannst Du darauf achten, Zahnbürsten aus Holz oder Bambus zu verwenden und auch bei der Zahnpasta gibt es eine Alternative: unverpackte Zahnputztabletten.
  • Benutze Deinen eigenen Mehrweg-Kaffeebecher, um Dir morgens Deinen To-Go Kaffee zu holen.
  • Plastikfrei in der Küche ist auch ein großes Thema im Alltag. Probiere hier einfach aus, mit was Du zurecht kommst. Dinge aus der Küche wie Strohhalme, Backpapier oder Frischhaltefolie kannst Du z.B. durch Metallstrohhalme, Silikonmatten oder Wachspapier ersetzen. 
  • Wenn wir schon beim Thema Küche sind: Frisch kochen spart gegenüber Fertiggerichten sehr viel Plastik ein!
  • Unterstütze "Unverpacktläden". Hier kann viel Verpackungsmüll durch zum Beispiel Schraubgläser eingespart werden. Lebensmittel werden hier in Großpackungen oder Mehrfachgläsern verkauft und können einfach immer wieder aufgefüllt und die Gläser wiederverwendet werden.
  • Reinigungsmittel sind nicht nur durch die Verpackungen absolut umweltschädlich. Dabei braucht es durchschnittlich nur drei Inhaltsstoffe für jedes einzelne Reinigungsmittel. Um diesen Bereich in Deinem Alltag plastikfrei zu machen, kannst Du einfach nachhaltige Reinigungsmittel in Pulverform kaufen und sie dann in Mehrweg-Sprühflaschen selbst anmischen.
  • Uns bei SHAVENT geht es genau darum: Den Alltag plastikfreier zu gestalten, ohne dabei Komfort einbüßen zu müssen. Wir wollen euch zeigen, dass Nachhaltigkeit nicht lästig und zwingend mit einer Umstellung verbunden ist. Der SHAVENT vereint den Komfort eines Schwingkopfrasierers mit der Nachhaltigkeit eines Rasiermessers oder -hobels. Plastikfreies Rasieren leistet einen sehr wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, denn es müssen keine teuren Plastikwechselköpfe mehr weggeschmissen werden. Rund 36.949 Tonnen Müll entstehen jährlich in Europa nur durch Nassrasierer und ihre Wechselköpfe. Mit dem SHAVENT wechselst Du einfach bequem die Klingen aus und sparst viel Plastik und auch bares Geld!

 

Zurück zum Blog
1 von 3

Lust eine neue Art der sanften, gründlichen Rasur zu entdecken?

1 von 10

Du hast Fragen zur Rasur? Dann melde Dich bei uns: