Zwei SHAVENTS stehen in eleganten Standfüßen vor hellem Hintergrund

Wie und warum der SHAVENT entstanden ist

Wir haben es in der Hand, im Kleinen wie im Großen - das hören wir jeden Tag wenn es um die Belastung unserer Umwelt durch unsere Konsumfreude geht. 

Oft ist man wenig achtsam was die kleine Dinge angeht, da ging es uns wie vielen Menschen. Doch wieviel Abfall so kleine Dinge wie der Wechselkopf eines Rasierers verursachen, hat uns geschockt: 

Allein in Deutschland erzeugen Nassrasierer und ihre Wechselköpfe in nur einem Jahr knapp 100 LKW Ladungen Müll (und wir reden hier von ausgewachsenen 40-Tonnen-LKW)!

SELBST NACHRECHNEN

So viel Müll entsteht allein in Europa pro Jahr durch Nassrasierer und ihre Wechselköpfe:

Das ist doch IRRE! Nicht mit uns!

Achtlos Plastikmüll produzieren und unseren Planeten damit belasten? Wie unnötig! ​Umweltschutz heißt Askese und Verzicht auf Komfort? Quatsch!​

Wir haben uns auf die Suche nach Alternativen gemacht - aber die Klassiker wie Rasierhobel und Rasiermesser haben uns in der Nutzung nicht überzeugen können - zu sehr litt für uns der Rasurkomfort, besonders auch bei der Körperrasur. So haben wir lange gearbeitet und mit SHAVENT einen nachhaltigen plastikfreien Rasierer entwickelt, der einen voll funktionsfähigen, komfortablen Schwingkopf mit der Einfachheit klassischer Rasierklingen vereint. 

SHAVENT beweist, dass sich Komfort, Design, Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit ganz wunderbar vereinen lassen!

UNSERE SHAVENT SETS & STANDARD-RASIERKLINGEN

Und wer ist eigentlich "wir"?

ECHTES FAMILY-BUSINESS MIT HERZ

In ein Familienunternehmen wird man ja, wenn überhaupt, eher hinein geboren - wir haben das mal andersrum gemacht! Alle schon (mehr oder weniger) erwachsen, starten wir jetzt mit unserer gemeinsamen Vision, dass Nachhaltigkeit auch elegant, komfortabel und einfach sein kann!​

Armin, Romy & Angie (von links nach rechts)

Als leidenschaftlichem Maschinenbauingenieur liegt Armin das technische Know-How im Blut - er hat den SHAVENT Rasierer entwickelt und mit seiner Erfahrung so lange perfektioniert, bis er seinen hohen Ansprüchen genügt hat. (Er findet es furchtbar unprofessionell, das hier zu verraten, aber: familienintern wird er schon seit Jahrzehnten "MacGyver" genannt - und das völlig zu Recht, wie das Team findet.) Romy möchte ihre Erfahrung im Aufbau junger Firmen dazu nutzen, Armins Erfindergeist endlich in die Welt zu tragen. Mit sowohl technischem als auch wirtschaftlichem Hintergrund ist Angie das perfekte Bindeglied für unser kleines Team.​Also, legen wir los - für die gute Sache, für Euch und für uns! Wir freuen uns auf den Weg mit SHAVENT und auf Euer Feedback!​